Projektbeschreibung

Egal ob sich die Einführung der Industrie 4.0 nun tatsächlich als Revolution oder doch eher als evolutionärer Prozess vollzieht, sicher ist, dass auch auf die Unternehmen der brandenburgischen Metall- und Elektroindustrie einschneidende Veränderungen zukommen. Die Auswirkungen tiefgreifend veränderter Produktionsverfahren beschränken sich dabei nicht auf die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit des einzelnen Betriebes, sondern erfassen – ohne das Schreckgespenst der auf die (ursprüngliche) Industrielle Revolution folgende Soziale Frage an die Wand malen zu wollen – eine Vielzahl verschiedener Lebens- und Arbeitsbereiche. Vom umweltbewußten Umgang mit Ressourcen über die Integration derzeit benachteiligter Bevölkerungsgruppen in neu zu definierende Arbeitsprozesse oder gar ganz allgemein die Vereinbarkeit von Lohnarbeit und heterogenen Lebensentwürfen bishin zu den praktischen Aspekten der Mitbestimmung, des Datenschutzes oder des Weiterbildungsmanagements reicht das Feld der aufkeimenden Fragestellungen.

Diesen widmen sich die EEPL und das QCW unterstützt durch die Sozialpartner VME sowie IG-Metall in dem gemeinsamen Projekt VITALE BETRIEBE der Metall- und Elektrobranche. Dafür suchen wir Betriebe mit Sitz in Brandenburg, die in einem ersten Schritt bereit sind ihre spezifischen Herausforderungen im Kontext von Industrie 4.0, globalisierten Wirtschaftskreisläufen, demografischem Wandel, flexiblen Lebens- und Arbeitsentwürfen etc. zu Tage zu fördern. Darauf aufbauend können in einem zweiten Schritt – in Zusammenarbeit mit Experten für den jeweiligen Themenkomplex – konkrete Maßnahmen erarbeitet und deren Umsetzung eingeleitet werden.

VITALE BETRIEBE der Metall- und Elektrobranche ist ein Projekt im Rahmen der Brandenburger Sozialpartnerrichtlinie, es wird durch das MASGF mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg gefördert. Die Beratungsleistungen sind für die teilnehmenden Betriebe kostenfrei. Der Projektzeitraum reicht vom 01.04.2017 bis zum 31.03.2020.

Haben wir dein Interesse geweckt? Schreib uns!

Das Faltblatt zum Projekt als pdf